Allgemeine Geschäfts-bedingungen

Durch Ihre Anmeldung bei CATHAGO (cathago.de einschließlich aller dazugehörigen Länder- und Sub-Domains) oder die schriftliche Unterzeichnung des CATHAGO Auftragsformulars erklären Sie sich mit diesen Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen einverstanden. Als Zeichen Ihres Einverständnisses bestätigen Sie dies (i) mittels Unterschrift auf dem Papier-Auftragsformular oder (ii) mittels Anklickens auf dem Online-Auftragsformular.

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung der Web-Software CATHAGO und des damit verbundenen Kunden-Benutzerkontos der CATHAGO Technology UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend CATHAGO genannt) –

(a) über die Internet-Plattform cathago.de (einschließlich aller weiteren assoziierten Domains von CATHAGO, nachfolgend Plattform genannt),

1.2 Natürliche und juristische Personen können als Kunden der Plattform ein sogenanntes Kunden-Benutzerkonto eröffnen, sofern sie Dienstleistungen im Bauwesen erbringen. Die Grundlagen hierfür sind in den hier vorliegenden Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen für das Kunden-Benutzerkonto sowie in den separaten Produkt- und Leistungsbeschreibungen mit Preisliste geregelt, die ebenfalls bei Vertragsabschluss vereinbart werden.

1.3 Abweichende und/oder entgegenstehende Bedingungen der Kunden, die mit diesen Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen in Widerspruch stehen, werden nicht Vertragsbestandteil, sofern CATHAGO diesen nicht ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat.

1.4 Für Produkte und Dienstleistungen Dritter, die über CATHAGO angeboten werden, können zum Teil Sonderbedingungen vereinbart werden, die dann diesen Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen vorgehen.

1.5 CATHAGO ist zur Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen berechtigt und wird dies vor allem aufgrund Änderungen der Gesetzeslage, höchstrichterlichen Rechtsprechung oder erheblichen Änderungen der Marktverhältnisse durchführen. CATHAGO wird die Kunden mindestens 1 Monat vor Wirksamwerden der Änderungen über die bevorstehenden Änderungen im CATHAGO Kunden-Benutzerkonto oder über die im Kunden-Benutzerkonto hinterlegte E-Mail-Adresse, Kunden-Benutzer informieren. Widerspricht der Kunde nicht binnen 14 Tagen seit Zugang des Änderungsbegehrens per Post (CATHAGO Technology UG (haftungsbeschränkt), Hessische Str. 11, 10115 Berlin, Mail: hello@cathago.de, gilt das Änderungsbegehren der CATHAGO als vom Kunden angenommen und regelt das künftige Vertragsverhältnis zwischen Kunde und CATHAGO. CATHAGO wird den Kunden in der Mitteilung über das Änderungsbegehren auf die Bedeutung der 14-Tage-Frist gesondert hinweisen. Widerspricht der Nutzer frist- und formgerecht, steht CATHAGO für die Dauer von zwei Monaten ein außerordentliches Kündigungsrecht zu. Auf dieses Kündigungsrecht wird CATHAGO im Änderungsbegehren gesondert hinweisen.

2. Leistungen der CATHAGO

2.1 Leistung von CATHAGO ist die Bereitstellung der Web-Software CATHAGO die über

(a) die Internet-Plattform CATHAGO.de  (oder andere Domains),
(b) andere webbasierte Plattformen oder
(c) als installierte Lösung (Software-on-premise) beim Kunden vor Ort und dem persönlichen Kunden-Benutzerkonto (Log-In) erreichbar ist.

Diese Leistung wird Organisationen und Unternehmen vor allem, aber nicht ausschließlich Unternehmen im Bauwesen (wie bspw. Generalbauunternehmen, Bauunternehmen, Nachunternehmen, Lieferanten, zur eigenen Online-Datenverarbeitung angeboten.

2.2 Die erforderlichen Systemvoraussetzungen für CATHAGO über

(a) die Internet-Plattform CATHAGO.de oder andere Domains
(b) andere webbasierte Plattformen oder
(c) als installierte Lösung sind in der aktuellen Produkt- und Preisliste geregelt.

Die Hardware, Internetverbindung sowie der Web-Browser sind nicht Leistung von CATHAGO. Der Zugang erfolgt mit Benutzernamen und Passwort. Die komplette Datenspeicherung und Datenkommunikation läuft im Falle von (a) und (b) über externe Server im Dienste von CATHAGO sowie im Falle von (c) über die Server des Kunden.

2.3 CATHAGO stellt dem Kunden mit dem Kunden-Benutzerkonto eine Anwendung zur eigenen Online Datenverarbeitung bereit. Die einzelnen Leistungen von CATHAGO sind in die Kategorien „Produkte“ (d.h. notwendige Grundpakete des Kunden-Benutzerkontos), „Module“ (d.h. Zusatz-Funktionalitäten) und „Services“ (d.h. Dienstleistungen) in sogenannten Leistungspaketen zusammengefasst und werden als solche den Kunden angeboten. Die aktuellen dem Kunden zur Auswahl stehenden Leistungspakete und Anwendungen sind in der jeweils aktuellen Produkt- Leistungsbeschreibung sowie der Preisliste enthalten.

2.4 Die Kunden können sich über die Web-Software miteinander verbinden, sicher miteinander kommunizieren sowie Arbeits- und Bauprozesse koordinieren. CATHAGO kann im Rahmen des Betreibens der Web-Software-Plattform seinen Kunden Vorschläge und Empfehlungen zur weiteren Vernetzung untereinander anzeigen.  

3. Vertragsabschluss

3.1 Das vollständig ausgefüllte Auftragsformular, sei es in verkörperter oder in elektronischer Form, stellt das Angebot des Kunden zum Abschluss des Vertrages dar. Mit Annahme von CATHAGO kommt der Vertrag zustande.

a) Für seinen Antrag hat der Kunde zunächst in die Auftrags-Formulare auf den hierfür vorgesehenen Web-Seiten bzw. in verkörperter Form die dort vorgegebenen Grunddaten einzugeben. Im Falle einer juristischen Person ist mindestens eine natürliche Person als vertretungsberechtigte Person (inkl. Email) aufzulisten sowie ggfs. die Angaben der zugehörigen natürlichen Personen (bspw. Leistungserbringer wie Geschäftsführer, Leiter Einkauf, etc.) inklusive deren E-Mail-Adressen zu machen. Durch Anklicken bzw. Anhaken der Kontroll-Felder akzeptiert der Kunde die mit in unmittelbaren räumlichen Zusammenhang stehenden Erklärungen. So muss er sein Einverständnis mit diesen AGB und der jeweils gültigen Datenschutzerklärung und den ggf. sonstigen auf dem Anmeldeformular erwähnten produkt- und leistungsspezifischen Bestimmungen sowie der jeweils gültigen Preisliste erklären. Der Antrag wird dann durch Anklicken der Schaltfläche abgegeben und/oder an CATHAGO gesendet.

b) Der Kunde erhält eine Anmeldebestätigung per E-Mail an die vom Kunden hierfür angegebene E-Mailadresse. Die Berechtigung, ein Kunden-Benutzerkonto bei CATHAGO eröffnen zu können, muss vor Freischaltung des Kunden-Benutzerkontos von CATHAGO geprüft werden.

c) Vertragsbeginn ist der in der Anmeldebestätigung genannte Termin.

d) Der Kunde erhält die von ihm im Antragsformular angegebene Anzahl an Produkten und Modulen im Kunden-Benutzerkonto. Für jede der von ihm angegebenen natürlichen Personen (Geschäftsführer oder weitere Teammitglieder), die zum Kunden gehören und einen eigenen Zugang (Benutzername und Passwort) zu den Kunden-Benutzerkonten erhalten sollen, wird eine separate gültige E-Mail-Adresse zur Identifizierung benötigt.

e) Sofern der Kunde einen entgeltlichen Service zur Einrichtung (Konfiguration) des Kunden-Benutzerkontos, durch CATHAGO (mittels Ankreuzen im Anmeldeformular) bestellt hat, wird ihm unmittelbar mit der Auftragsbestätigung ein Fragebogen zur Konfiguration bzw. Anforderungsfragen elektronisch übermittelt. Der Fragebogen bzw. die Fragen sind vom Kunden zu beantworten und bis zum in der E-Mail genannten Termin an CATHAGO in elektronischer oder körperlicher Form zurückzusenden. CATHAGO wird aufgrund der Antworten das Kunden-Benutzerkonto einrichten. Sollten die nicht fristgerecht beantworteten Fragen seitens des Kunden zur Verzögerung der Konfigurationsfertigstellung führen, berechtigt dies den Kunden nicht zum Verschieben des bestätigten Vertragsbeginns. CATHAGO übernimmt die Konfiguration nach den Vorgaben des Kunden. CATHAGO kann auch unterstützend bei der Aufnahme und Zusammenstellung der Konfiguration (bspw. als zusätzlicher Service durch Vor-Ort-Begleitung) mitwirken. CATHAGO übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Konfiguration im Rahmen der vom Kunden vorgegebenen und von CATHAGO hiernach eingerichteten Arbeitsläufe. Der Kunde verfügt nach Übergabe und Abschluss der Konfiguration autonom über sein Benutzerkonto und kann die Konfiguration jederzeit selber ändern. Nach abgeschlossener Konfiguration hat CATHAGO keinen Zugriff mehr auf das Benutzerkonto. Darüber hinaus kann CATHAGO im Rahmen des Konfigurations-Supports beauftragt werden, indem der Kunden CATHAGO den datenschutzkonformen Konfigurations-Zugang freigibt, so dass CATHAGO nach der Vorgabe und Weisung des Kunden kostenpflichtig Anpassungen in der Konfiguration vornimmt.

f) Der Kunde kann bei CATHAGO eine Optimierungsanalyse als Beratung beauftragen, um sich Empfehlungen für seine Arbeitsabläufe, Vorgehensweise und Konfiguration in Zusammenhang mit der Web-Software CATHAGO einzuholen. CATHAGO wird die vertraglich geschuldete Leistung mit der im Verkehr üblichen Sorgfalt sowie unter Berücksichtigung des Standes der Technik zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses erbringen. CATHAGO wird zur Erfüllung der jeweiligen Beauftragung angemessen qualifizierte Mitarbeiter einsetzen. Der Kunde wird CATHAGO sämtliche Informationen, die CATHAGO zur vertragsgemäßen Durchführung des Auftrags benötigt, rechtzeitig zur Verfügung stellen. CATHAGO ist nicht verpflichtet, die Qualität bzw. Fehlerfreiheit von Mitwirkungsleistungen des Auftraggebers oder die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit der vom Auftraggeber bereitgestellten Informationen zu überprüfen. Das Ergebnis der Optimierungsanalyse (Beratung) wird schriftlich festgehalten und dient nur als Vorschlag zur Umsetzung für den Kunden. Der Kunde entscheidet selber, ob er diesen Vorschlag oder Abweichungen implementieren möchte, so dass CATHAGO nicht für die Folgen aus der Implementierung haftet.

3.2 Mitarbeiter von CATHAGO sind nicht befugt, mündliche Nebenabreden zu treffen oder Zusicherungen zu geben, die über den Inhalt des elektronisch oder verkörperten übermittelten Antrags und dessen Annahme durch CATHAGO hinausgehen.

4. Verantwortung des Kunden – Sicherheitsempfehlung von CATHAGO

4.1 Jegliches Vortäuschen einer Identität ist untersagt.

4.2 Der Kunde sowie die von ihm Berechtigten sind verpflichtet, ihre Zugangsdaten (Passwort, Benutzername) sorgfältig und wie Wertgegenstände vor dem unbefugten Zugriff Dritter zu bewahren. Der Kunde ist verpflichtet, dass von CATHAGO vergebene Passwort direkt nach dem ersten Login durch ein persönlich gewähltes Passwort zu ersetzen. Dem Kunde wird ausdrücklich empfohlen, die verwendeten Passwörter regelmäßig zu ändern, eine tagaktuelle Antivirus-, Antispyware- und Firewall-Software einzusetzen und insbesondere die persönlichen Zugangsdaten nur unmittelbar über die offizielle Webseite von CATHAGO einzugeben.

4.3 Der Kunde verpflichtet sich, keine rechtwidrigen Inhalte auf den Systemen von CATHAGO einzustellen oder Dritten beispielsweise durch Foren, Chatrooms, Email oder Spam zugänglich zu machen. Zuwiderhandlungen gegen die vertragsgegenständlichen Nutzungsbeschränkungen berechtigen CATHAGO zum Ergreifen angemessener Abhilfemaßnahmen bis hin zur einseitigen Leistungseinstellung. Der Kunde wird in diesem Falle unverzüglich über Art, Dauer und Umfang der Sperrung informiert.

4.4 Der Kunde darf an Leistungskomponenten angebrachte Urheberrechts- bzw. sonstige Eigentümerrechtsvermerke, Logos, Marken etc. nicht verändern oder entfernen oder durch Dritte verändern oder entfernen lassen.

4.5 Der Kunde haftet dafür, dass das Kunden-Benutzerkonto nicht zu gesetzeswidrigen oder gegen behördliche Vorschriften oder Auflagen verstoßenden Zwecken verwendet oder entsprechende Daten erstellt und/oder im Kunden-Benutzerkonto gespeichert werden.

4.6 Der Kunde verpflichtet sich beim Ausfüllen der entsprechenden Formulare im Kunden-Benutzerkonto zur Einhaltung der geltenden Gesetze und gesetzlichen Vorschriften wie z.B. des Wettbewerbsrechts. Damit ist anpreisende, irreführende oder vergleichbare Werbung untersagt. Dies gilt insbesondere für das Ausfüllen der vorgegebenen Formulare für die öffentliche Seite des Internetportals von CATHAGO. Der Kunde sichert zu, dass die von ihm im Rahmen des Vertragsabschlusses gemachten Angaben und sonstige vertragsrelevante Angaben vollständig und richtig sind. Bei Verstoß ist CATHAGO berechtigt das Kunden-Benutzerkonto unverzüglich zu sperren. Der Kunde wird in diesem Fall unverzüglich über die Sperrung informiert.

4.7 Vollständigkeit, Richtigkeit, und Aktualität der durch den Kunden eingegeben Daten beeinflussen den Wert der vertragsgegenständlichen Leistungen. Kunden löschen, verändern und verbergen behandlungsrelevante Daten auf eigene Gefahr.

4.8 Der Kunde ist nicht berechtigt, die Funktionsweise der Software im Wege des reverse-engineering zu untersuchen, zu dekompilieren, in ihre Bestandteile zu zerlegen und/oder als Grundlage für die Erstellung eigener Softwareprogramme zu verwenden.

4.9 Soweit der Kunde schuldhaft eine der vorstehenden Bestimmungen verletzt, ist er verpflichtet, die CATHAGO entstandenen Schäden zu ersetzen und von Ersatzansprüchen Dritter freizustellen.

5. Lieferung, Zahlungsmodalitäten

5.1 Termine bedürfen zu ihrer Verbindlichkeit der schriftlichen Zusage von CATHAGO. Andernfalls dienen Terminangaben lediglich als unverbindliche Planangaben. Leistungsstörungen aufgrund höherer Gewalt hat CATHAGO nicht zu vertreten. Ist CATHAGO an der Vertragsdurchführung unverschuldet behindert, gelten Liefer- und Leistungsfristen um die Dauer der Behinderung und um eine angemessene Anlaufzeit nach Ende der Verhinderung als verlängert. CATHAGO wird dem Kunden die Behinderung mitteilen.

5.2 Alle Mahnungen des Kunden haben schriftlich zu erfolgen (auf dem Postweg an CATHAGO Technology UG (haftungsbeschränkt), Hessische Straße 11, 10115 Berlin oder per E-Mail an hello@cathago.de. Nachfristsetzungen des Nutzers müssen zumindest drei Kalendertage betragen.  

5.3
Einmalige und wiederkehrende Zahlungspflichten der Kunden werden ab Vertragsbeginn für die Vertragsdauer des jeweiligen Zahlungszeitraumes im Voraus sofort fällig, soweit CATHAGO nicht in der Auftragsbestätigung ausdrücklich eine spätere Fälligkeit bestimmt. Die Zahlungen sind jährlich im Voraus fällig. Gegen zusätzliche Gebühr hat der Kunde die Möglichkeit den Zahlungszeitraum im Voraus zu verändern.

5.4 Der Kunde stimmt bereits im Anmeldeformular der Abbuchung von seinem angegebenen Bankkonto im Lastschriftverfahren zu. Sollte der Kunden dem Lastschriftverfahren nicht zustimmen, ist CATHAGO berechtigt eine zusätzliche Gebühr für die Überweisung oder ein anderes elektronisches Zahlmittel zu nehmen.

5.5 In Ermangelung eines Zahlungseinganges bei CATHAGO gerät der Kunde auch ohne Mahnung spätestens 30 Kalendertage nach Fälligkeit oder Zugang einer Rechnung in Verzug.

5.6 Wenn ein Kunde in Verzug gerät, werden nach Verzugseintritt die gesetzlichen Verzugszinsen erhoben. Wenn nach 60 Kalendertagen nach Fälligkeit immer noch nicht der komplette Betrag inkl. Verzugszinsen gezahlt worden sind, behält sich CATHAGO das Recht vor, das Kunden-Benutzerkonto zu deaktivieren. Hierbei wird der Kunde über die von ihm hinterlegte E-Mail-Adresse benachrichtigt. Dafür hat der Kunde mit CATHAGO Kontakt aufzunehmen, um sein Konto wieder hierfür reaktivieren zu lassen. Nach den 90 Kalendertagen nach Fälligkeit ohne Bezahlung des fälligen Betrags kann CATHAGO den Vertrag außerordentlich kündigen und das komplette Kunden-Benutzerkonto unwiderruflich löschen, ohne das die Daten wiederhergestellt werden können.

5.7 Wenn ein Kunde mit einem kostenfreien Zugang (z.B. als Pilotkunde) sein Kunden-Benutzerkonto länger als 2 Jahre nicht benutzt hat, d.h. sein letzter Login mehr als 2 Jahre her ist, dann kann CATHAGO den Kunden über die von ihm hinterlegte E-Mail-Adresse den Vertrag außerordentlich kündigen. Nach den 30 Kalendertagen kann CATHAGO das komplette Kunden-Benutzerkonto unwiderruflich löschen, ohne dass die Daten wiederhergestellt werden können.

5.8 Wenn der Kunde seinen Sitz im Ausland hat oder wenn Gründe bestehen, an der pünktlichen Zahlung durch den Kunden zu zweifeln, kann durch CATHAGO die volle Vorauszahlung gefordert werden. Entstehen nach Vertragsabschluss begründete Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Kunden, kann CATHAGO die eingeräumten Zahlungsziele widerrufen und die Zahlung sofort fällig stellen.

5.9 Der Kunde darf seine Forderungen nicht ohne schriftliche Zustimmung von CATHAGO an Dritte abtreten; CATHAGO wird die Zustimmung nicht unbillig verweigern.

6. Preise / Preisänderungen

6.1 Die Preise sind in der jeweils gültigen Preisliste vermerkt.

6.2 Preisänderungen, die den Kunden betreffen, sind von CATHAGO so rechtzeitig anzukündigen, dass der Kunde das Vertragsverhältnis unter Einhaltung der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist mit Beendigungszeitpunkt vor Geltung der neuen Preise beenden kann. Soweit er dieses Recht nicht ausübt, und er die Leistungen von CATHAGO nach dem Geltungsdatum der Preisänderung weiter in Anspruch nimmt, wird die Preisänderung für beide Vertragspartner verbindlich. Die Abrechnung erfolgt auf der Grundlage der Preisänderung.

7. Gewährleistung und Haftung

7.1 CATHAGO erbringt die Leistungen im Rahmen der Bestimmungen der Ziffer 2 und sagt dem Kunden zu, dass ihren Leistungen keine Rechte Dritter entgegenstehen. CATHAGO übernimmt hingegen ausdrücklich keine Gewähr für die Verfügbarkeit der Internetseiten für jeden vom Kunden gewünschten Zugriffszeitpunkt.

7.2 Eine über die produkt- und leistungsspezifischen Bestimmungen hinausgehende Beschaffenheit schuldet CATHAGO nicht. Dies gilt auch im Falle öffentlicher Äußerungen, Werbung oder Darstellungen gleich welcher Form, es sei denn, CATHAGO hat die derart dargestellten Eigenschaften ausdrücklich schriftlich als Leistungsgegenstand des vom Kunden gewählten Leistungspaketes bestätigt.

7.3 CATHAGO stellt lediglich die technischen Voraussetzungen zur Übermittlung und Verwaltung von Informationen zur Verfügung und ist in die vertragliche Beziehung zwischen den Kunden des CATHAGO-Kunden-Benutzerkontos und dessen Kunden (Patienten bzw. Nutzer des Patienten-Benutzerkontos) weder als Vermittler, noch als Partei oder als Vertreter einer Partei eingebunden.

7.4 Für die Richtigkeit der auf der Plattform eingestellten Daten (bspw. zur Terminvereinbarung, des öffentlichen Profils, der Dokumentationsdaten oder Abrechnungsformulare) ist ausschließlich der Kunde bzw. der Nutzer des Patienten-Benutzerkontos verantwortlich. CATHAGO stellt die Web-Software zur Verfügung, für den Inhalt und die Daten ist der Kunde selbst verantwortlich. CATHAGO haftet insbesondere nicht für die Richtigkeit der Terminvereinbarung, des öffentlichen Profils oder der Formular- bzw. Abrechnungsinhalte und die Richtigkeit der durch den Kunden eingestellten Daten. Die Identität der Nutzer des Patienten-Benutzerkontos kann von CATHAGO nicht überprüft werden. Der Kunde stellt CATHAGO von Ersatzansprüchen Dritter frei, die aufgrund des Einstellens, Löschens, Veränderns oder Verbergens von Daten durch den Kunden entstehen.

7.5 CATHAGO leistet dahingehend Gewähr, dass sie die Ursachen des vom Kunden angezeigten Mangels umgehend zu beseitigen versucht und dem Kunden ggf. Hinweise gibt, wie Fehlfunktionen zukünftig vermieden werden können. CATHAGO ist zu zwei Nachbesserungsversuchen berechtigt.

7.6 Schlägt auch der zweite Versuch der fristgerechten Mangelbeseitigung fehl oder weist auch ein gestellter Ersatz offensichtliche Mängel im Zeitpunkt der Zurverfügungstellung auf, ist der Kunde zur fristlosen, schriftlich zu erklärenden Kündigung des Vertragsverhältnisses berechtigt.

7.7 Behaupten Dritte gegenüber dem Kunden, vertragsgegenständliche Leistungen von CATHAGO stünden Rechte des Dritten gegenüber, so unterrichtet der Kunde CATHAGO unverzüglich, schriftlich und umfassend über die Behauptungen und die Identität des Dritten. Der Kunde ermächtigt CATHAGO hiermit, die Auseinandersetzung mit dem Dritten beizutreten. Der Kunde darf solche Ansprüche nur mit Zustimmung von CATHAGO anerkennen. Andernfalls ist er CATHAGO zum Ersatz des aus der Anerkennung resultierenden Schadens verpflichtet.

7.8 CATHAGO haftet nicht für Schäden, die durch eine von CATHAGO stammende Software verursacht werden. Mit der Nutzung der Software auf seinem Rechner erkennt der Nutzer diesen Haftungsausschluss ausdrücklich an. Die Websoftware ist unter repräsentativen Einsatzbedingungen erprobt. Trotzdem sind nach dem Stand der Technik, bei besonderen Kombinationen von Daten oder Funktionen Fehler im Ablauf oder in den Ergebnissen nicht auszuschließen.

7.9 Der Haftungsausschluss nach vorstehender Ziffer gilt nicht für: a) für vorsätzlich oder grob fahrlässig durch CATHAGO, ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursachten Schäden;
b) für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruhen,
c) für Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz,
d) für Schäden, vor denen die Garantie oder zugesicherte Eigenschaft vorhersehbar schützen sollte, soweit CATHAGO eine Garantie abgegeben oder eine Eigenschaft zugesichert hat.

7.10 CATHAGO bietet über das Kunden-Benutzerkonto Zugang zu Leistungen anderer Anbieter. CATHAGO wählt diese Anbieter sorgfältig aus, hat jedoch nicht die Möglichkeit der ständigen Kontrolle ihrer Leistungen, insbesondere Websites und der darüber verfügbar gemachten Leistungen. CATHAGO ist daher weder für deren Verfügbarkeit noch für deren Inhalte verantwortlich oder haftbar. Dies gilt auch für die Links auf Seiten der Kooperationspartner von CATHAGO.

7.11 Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass CATHAGO keine Haftung für Schäden übernimmt, die bei dem Kunden oder Dritten daraus entstehen, dass infolge technischer Probleme (wie die Nichtverfügbarkeit des Internets oder schadhafter Computer) oder sonstiger von CATHAGO nicht zu beeinflussender Ereignisse die Dienstleistung nicht oder nicht in der angebotenen Form rechtzeitig oder dauerhaft zur Verfügung steht. Die Haftung für entgangenen Gewinn aus diesem Grund ist ausgeschlossen.

7.12 Mit Ausnahme von Ansprüchen nach Ziffer 7.9 verjähren alle Ansprüche des Nutzers auf Schadensersatz gleich welchem Rechtsgrund oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen nach einem Jahr. Die Frist beginnt mit dem Zeitpunkt der Kenntnis des Schadens durch den Nutzer. Für alle weiteren Ansprüche wegen Pflichtverletzungen wie Nichterfüllung, Verzug, Verschulden bei Vertragsanbahnung und Nebenpflichtverletzungen gilt ebenfalls eine Verjährungsfrist von einem Jahr.

8. Eigentums-, Urheber- und Nutzungsrechte

8.1 Der Kunde erhält an der ihm überlassenen Web-Software ein einfaches, nicht übertragbares, auf die Dauer des hiesigen Vertrages beschränktes Nutzungsrecht im Rahmen des Vertragsverhältnisses, soweit nicht produkt- oder leistungsspezifische Lizenzbedingungen etwas anderes bestimmen.

8.2 Erbringt CATHAGO für den Kunden Dienst- oder Werkleistungen, stehen CATHAGO an den Ergebnissen alle sachenrechtlichen, geistigen und gewerblichen Eigentumsrechte zu. CATHAGO gewährt dem Kunden an solchen Ergebnissen ein auf die Dauer des Vertrages beschränktes, nicht ausschließliches und nicht übertragbares Nutzungsrecht für die Zwecke dieses Vertrages.

8.3 Die vom Kunden, CATHAGO oder sonstigen Nutzern und Partnern von CATHAGO im Zusammenhang mit dem Vertrag generierten elektronischen und kundenübergreifend im Leistungsspektrum der CATHAGO frei verfügbaren Inhalte und Anwendungen dürfen vom Kunden weder vervielfältigt, verändert, gelöscht, an Dritte weitergegeben oder außerhalb des Leistungsangebotes von CATHAGO veröffentlicht werden, soweit nicht CATHAGO bzw. der Rechteinhaber ausdrücklich vorab zugestimmt hat.

9. Laufzeit und Kündigung

9.1 Das Vertragsverhältnis ist vorbehaltlich einer gesonderten Vereinbarung über den Zeitraum von einem Jahr ab Vertragsbeginn abgeschlossen und verlängert sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr, wenn nicht eine Vertragspartei fristgerecht die ordentliche Kündigung schriftlich erklärt. Eine ordentliche Kündigung ist vorbehaltlich einer gesonderten Regelung jeweils unter Einhaltung einer Dreimonatsfrist zum Ende der Vertragslaufzeit möglich.

9.2 Die Laufzeit bei der kostenfreien Testversion ist zeitlich gemäß der von CATHAGO vorher definierten Zeitraumangabe begrenzt (bspw. 30 Tage oder 2 Wochen). Die Regelungen dieser AGB gelten auch für die Nutzung der Testversion und werden durch den Kunden aufgrund seiner Nutzung anerkannt.

9.3 Beide Parteien sind zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund, insbesondere im Falle einer wesentlichen Vertragsverletzung, in der die Vertragsfortführung für einen der Vertragspartner unzumutbar wird, berechtigt. Ein wichtiger Grund liegt für CATHAGO insbesondere dann vor, wenn der Kunde(i) vorsätzlich falsche Kontaktdaten,
ii) vorsätzlich falsche oder ungültige E-Mail-Adressen,
(iii) vorsätzlich falsche Bankverbindungsdaten angegeben hat,
(iv) seiner Zahlungsverpflichtung nicht fristgemäß nachgekommen ist ,
(v) sein Benutzerkonto an einen Dritten überträgt oder
(vi) die Nutzung eines Benutzerkontos durch unbefugte Dritte zulässt.

9.4 Im Falle einer wesentlichen Vertragsverletzung durch CATHAGO ist der Kunde zur fristlosen Kündigung gem. Ziffer 11.3 befugt, wenn er die wesentliche Vertragsverletzung bei CATHAGO schriftlich unter Angabe sachdienlicher Hinweise angezeigt und CATHAGO nicht binnen drei Tagen seit Zugang der Anzeige die wesentliche Vertragsverletzung beseitigt hat. Kündigt der Kunde berechtigterweise fristlos, erstattet ihm CATHAGO den bereits vorab entrichteten Betrag anteilig auf den Zeitpunkt der Wirksamkeit der Kündigungserklärung berechnet zurück.

9.5 Die Kündigung hat schriftlich (postalisch an CATHAGO Technology UG (haftungsbeschränkt), Hessische Str. 11, 10115 Berlin) oder per Mail an hello@cathago.de zu erfolgen.

10. Verschiedenes

10.1 Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden. Dies gilt auch für einen Verzicht auf das Schriftformerfordernis. Abweichend von vorstehender Regelung sind auch formlos getroffene Änderungen oder Ergänzungen wirksam, wenn sie Individualabreden im Sinne von § 305 b BGB sind.

10.2 Das gesamte Vertragsverhältnis unterliegt ausschließlich deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist der Sitz von CATHAGO, soweit der Kunde Kaufmann ist oder seinen Wohnsitz außerhalb des Gebietes der Bundesrepublik Deutschland hat.

11. Letzte Aktualisierung

Stand: 12. März 2021

Ein Angebot der CATHAGO Technology UG (haftungsbeschränkt)

Hessische Straße 11
10115 Berlin
Deutschland

Telefon: +49 (0)170 7386081
E-Mail: hello@cathago.de
Website: www.cathago.de

Vertretungsberechtigt: Richard Göldner, Emil Buxmann
Handelsregister: Amtsgericht Berlin Charlottenburg/HRB: 224906 B
UStID: Finanzamt Lichtenberg für Körperschaften IV – Umsatz-Steuer-Nr. DE338526418